Joomla! Wartung/Migration

Aus Joomla! Dokumentation
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wenn sich bei Joomla! die Nebenversionsnummer[1] ändert, ist im Regelfall ein normales Update, das heißt ein Überschreiben der Dateien, nicht ausreichend. Es muss eine Migration erfolgen.

1.0 zu 1.5[Bearbeiten]

Der erste Nebenversionsnummersprung[1] von Joomla! war der Schritt von 1.0.x auf 1.5.x. Da nahezu der komplette Code von Joomla! umgeschrieben wurde und Joomla! 1.5.x nicht mit Joomla! 1.0.x kompatibel ist, muss eine Migration der Daten durchgeführt werden.

Weitere Informationen: 1.0 zu 1.5

1.5 zu 1.7[Bearbeiten]

Bei redcomponent.com kann man sich das sehr hilfreiche Tool "jUpgrade" herunter laden, nachdem man sich dort angemeldet hat. Es wird wie jede Erweiterung in Joomla!1.5.xx installiert. Wenn im Plugin-Manager das "System - Mootools Upgrade" aktiviert ist, kann die Komponente aufgerufen werden. Der Fortschritt der Migration kann im weiteren Geschehen gut verfolgt werden.

Weitere Informationen: 1.5 zu 1.7

1.5 zu 2.5[Bearbeiten]

Joomla 1.5 kann nicht automatisiert auf Joomla 2.5 updated werden. Mit Hilfe der Erweiterung "jUpgrade" für Joomla 1.5 lässt sich aber eine Migration durchführen. Die bestehende Joomla 1.5 Installation bleibt dabei unangetastet. Die migrierte Webseite wird in einen Unterordner "jupgrade" installiert. Dort kann sie getestet und angepasst werden, bevor man die alte Joomla Version löscht und die neue von diesem Unterordner in die oberste Ebene der Webseite verschiebt. "jUpgrade" kopiert alle Beiträge und Menüs, verwendet aber das Standard-Template "Beez20". Grund: die wenigsten Templates die für Joomla 1.5 erstellt wurden, funktionieren ohne weiteres mit Joomla 2.5. Das bestehende Template muss also entweder für Joomla 2.5 angepasst werden oder man entscheidet sich, die Webseite gleich einem Redesign zu unterziehen und ein neues Joomla 2.5 Template zu verwenden.

  1. Es wird davon ausgegangen, dass die aktuellste Version von Joomla 1.5 installiert ist (derzeit 1.5.25)
  2. Ein Backup der Datenbank erstellen
  3. Ein Backup der Ordner /images/ und /templates/ erstellen ("jUpgrade" tut dies zwar auch, es kann aber nicht schaden, die Sicherung selbst auch noch durchzuführen)
  4. Die Erweiterung "jUpgrade" herunterladen und installieren. Download (kostenlos, setzt aber Registrierung voraus): redcomponent.com
  5. Das "Mootools Upgrade Plugin" herunterladen und installieren. Download http://extensions.joomla.org/extensions/core-enhancements/scripts/14643
  6. Im Backend > MENÜ Erweiterungen > Plugins > "System - Mootools Upgrade" öffnen
  7. Folgende Einstellungen wählen: Aktiviert = "Ja" und Reihenfolge = "0 Erstes"
  8. MENÜ Komponenten > jUpgrade > oben rechts auf den Button "Einstellungen" klicken
  9. Bei Distribution = "Joomla 2.5" wählen (solte schon so voreingestellt sein)
  10. Auf den Button "jUpgrade starten" klicken
  11. Joomla 2.5 wird jetzt heruntergeladen, entpackt und installiert. Danach werden die Inhalte (Beiträge, Menüs, Module, ...) migriert, die Templates und die Medien-Dateien (Ordner /images/) kopiert. Am Schluss werden die Erweiterungen von Drittanbietern aktualisiert.
  12. Warten bis "Joomla 2.5 Upgrade Finished!" angezeigt wird
  13. Unterhalb dieser Anzeige befindet sich je ein Link zum Frotend und zum Backend Ihrer migrierten Webseite

Nachbearbeitung[Bearbeiten]

  1. Das alte Joomla 1.5 Template auf Joomla 2.5 anpassen oder ein neues Joomla 2.5 Template installieren und dieses zuweisen
  2. Alle Erweiterungen testen und gegebenenfalls auf die neueste Version updaten ("jUpgrade" aktualisiert nicht alle Erweiterungen automatisch während der Migration)
  3. Gewisse Erweiterungen werden wohl nicht kompatibel zu Joomla 2.5 sein. Man kann sich nach Alternativen umsehen oder abwarten bis der Hersteller der Erweiterung eine kompatible Version erstellt hat. Möglicherweise wird der Hersteller keine neue Version herausgeben oder dafür eine Gebühr verlangen.
  4. Für bestimmte Erweiterungen wie JEvents gibt es Scripte und Anleitungen für das Update, wichtig ist, es genau zu befolgen
  5. Einige Erweiterungen übernehmen nach der Neuinstallation in Joomla 2.5 die alte Tabellenstruktur von Joomla 1.5 und passen sie automatisch an, zum Beispiel K2.
  6. Nach der Migration mit jUpgrade kann es sein, dass im Menü Manager bei Menüpunkten die Komponente nicht erkannt wird. Die Menüpunkte müssen dann alle betreffenden Menüpunkte einzeln noch einmal einzeln geöffnet, die fehlende Komponente (Menu Type) muss zugewiesen werden der Menüpunkt muss noch gespeichert werden.
  7. Als schnellere Alternative kann man mit phpmyadmin die fehlende Komponenten-Beziehung in der Menü-Tabelle erzeugen. Dazu kann man folgenden SQL-Befehl abwandeln und ausführen: UPDATE j25_menu component_id SET component_id='10000' WHERE link LIKE '%index.php?option=com_k2%'.

Aktivierung der neuen Version[Bearbeiten]

  1. Die migrierte Webseite intensiv testen. Wenn alle Tests erfolgreich verlaufen sind:
  2. Einen Ordner "Joomla_old" erstellen
  3. Die Joomla-Ordner Ihrer veröffentlichten (alten) Webseite in diesen Ordner verschieben
  4. Den ganzen Inhalt des Ordners "jupgrade" an diejenige Stelle verschieben, wo sich die alte Webseite befand
  5. Den Browser-Cache löschen
  6. Gratulation: die neue, auf Joomla 2.5 migrierte Webseite ist online

Aufräumarbeiten[Bearbeiten]

  1. Die beiden Dateien /tmp/joomla17.zip and /tmp/size.tmp löschen
  2. Die Ordner und Dateien unter "images/stories/" wird man möglicherweise nach "images/" verschieben wollen, damit die Struktur dem neuen Joomla-Standard entspricht (der Ordner "stories" war unlogisch und unnötig). Allerdings müssen dann die Links in allen Beiträgen angepasst werden
  3. Der Ordner "images.orig" ist eine Sicherheitskopie des ursprünglichen Ordners "images". Er kann gelöscht werden, nachdem man sich vergewissert hat, dass alle Dateien im Ordner "images" vorhanden sind.
  4. Der Ordner "installation-old" kann ebenfalls gelöscht werden

1.6 zu 1.7[Bearbeiten]

Weitere Informationen: 1.6 zu 1.7

1.7 zu 2.5.xx[Bearbeiten]

Das geschieht mit der in Joomla!1.7 bereits integrierten "Aktualisieren":

  1. Im Backend - Kontrollzentrum Über den Menüpunkt oder den Button "Erweiterungen" aufrufen.
  2. Weiter wie in Erweiterungen Aktualisieren beschrieben.
  3. Im Anschluss an das Update in Erweiterungen - Datenbank überprüfen: Aufruf siehe Pfeil 1.

Erweiterungen datenbank.jpg
Zeigt das Fenster Fehler (siehe Pfeil 2., hier ist alles i. O.), kann mit dem Button "Reparieren" (siehe Pfeil 3.) die Datenbank repariert werden.

Referenzen[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Versionsnummer auf de.wikipedia.org