Joomla! Wartung/Aktualisieren

Aus Joomla! Dokumentation
Wechseln zu: Navigation, Suche

Regelmäßig wird vom Joomla! Core Team ein Update von Joomla! herausgebracht. Da diese Aktualisierungen meistens auch Sicherheitslücken schließen, sollten Sie Ihr Joomla! immer auf dem neusten Stand halten. Hier erfahren Sie in 3 Schritten, wie sie das bewerkstelligen.

Backup erstellen[Bearbeiten]

Als allererstes sollten Sie ein komplettes Backup Ihrer Seite erstellen. Ein Joomla!Update wird zwar von den Entwicklern vor der Freigabe getestet, aber die Vergangenheit hat gezeigt, dass bei einem Update immer etwas schief laufen kann. Es empfiehlt sich auch, das Backup vor dem Update nochmals zu testen, damit Sie zu 100% sicher sein können, dass nichts kaputt ist. Prinzipiell ist es bei einem Update nicht nötig die Datenbank mit zu sichern, da diese nicht verändert wird, aber es empfiehlt sich trotzdem ein kompletes Backup zu machen.

Weitere Informationen: Backup erstellen

Joomla! 1.5.xx[Bearbeiten]

Richtiges Updatepaket herunterladen[Bearbeiten]

Wichtig ist nun, dass Sie sich informieren, welche Joomla! Version bei ihnen installiert ist. Das Joomla! Core Team bietet nämlich für jede ein spezielles Update auf die neuste Version an. Die Nummer der bei Ihnen installierten Joomla! Version steht im Backend rechts oben oder in der Systeminfo.

Danach suchen Sie sich von den gängigen Downloadseiten das aktuelle Update und die passenden Sprachdateien heraus. Sollten Sie wegen des benötigten Pakets unsicher sein, können Sie auch das Komplettpaket nehmen. Dann müssen Sie später darauf achten, dass Sie den Ordner Folder red.png installation nicht mit übertragen.

Weitere Informationen: Joomla! Downloadseiten

Der Updatevorgang[Bearbeiten]

Entpacken Sie das Update-/Komplettpaket auf Ihrem Computer. Entfernen Sie, falls Sie das Komplettpaket nutzen, den Ordner Folder red.png installation. Wenn Sie wollen können Sie nun Ihre Seite in der globalen Konfiguration auf Offline stellen. Dies hat den Vorteil, dass die Besucher beim Updatevorgang keinerlei Fehlermeldungen sehen, wenn eine benötigte Datei gerade überschrieben wird. Nötig ist dieser Schritt aber nicht.

Falls Sie Core-Komponenten, Core-Module, Core-Plugins oder Core-Templates verändert haben, sollten Sie aufpassen, dass Sie entweder die Änderungen später wieder einfügen oder beim Update diese Dateien auslassen. Für die zweite Alternative sollten Sie sich nur entscheiden, wenn Sie sicher sein können, dass sich in der ausgelassenen Datei keine Sicherheitslücke befindet.

Starten Sie nun Ihren FTP-Client und überschreiben Sie alle Dateien Ihrer Joomla! Installation mit dem Updatepaket. Wenn dies ohne Fehlermeldung geschehen ist, können Sie sich im Backend rechts oben überzeugen, dass Ihre Installation auf dem neusten Stand ist und Ihre Seite wieder online stellen.

Joomla! 1.6.xx. Joomla! 1.7.xx und Joomla! 2.5.xx[Bearbeiten]

Nach dem Login im Backend von Joomla! landen Sie im Kontrollzentrum. Dort sehen Sie in einer Kopfleiste die Menüpunkte Site, Benutzer, Menüs, Inhalt, Komponenten, Erweiterungen, Hilfe. Wählen Sie mit Ihrer Maus "Erweiterungen" aus, und im aufklappenden Menü noch einmal "Erweiterungen". Es öffnet sich das Fenster "Erweiterungen: Installieren".

Aus den Registerkarten "Installieren, Aktualisieren, Verwalten, Überprüfen, Warnungen" Aktualisieren auswählen. Erweiterungen aktualisieren.jpg

Nach dem Betätigen des Button "Aktualisierungen suchen" (siehe 1.) wird vorhandene Aktualisierungsmöglichkeiten angezeigt.

Zu Aktualisierendes werden mit einem Häkchen versehen (siehe 1.).

Durch das Betätigen des Buttons "Aktualisieren" wird das Angewählte auf den neuesten Stand gesetzt.

So lange wiederholen bis alle gewünschten Aktualisierungen durchgeführt wurden.

Update mit Akeeba Admin Tools[Bearbeiten]

Der Update-Vorgang kann auch per Akeeba Admin Tools vorgenommen werden, das robuster als die interne Update-Funktion arbeitet. In Kombination mit Akeeba Backup wird vorher automatisch ein Backup der Webseite angelegt.

Upgrade/Migration Joomla! 2.5.xx auf Joomla!3.3[Bearbeiten]

System-Voraussetzungen[Bearbeiten]

Joomla!3.3 braucht mindestens: http://docs.joomla.org/Technical_requirements

Was gegeben ist, sieht man im Backend unter Systeminformationen. Daneben muss Magic-Quotes muss ausgeschaltet sein (siehe Backend->Systeminformationen->PHP-Einstellungen).

Software[Bearbeiten]

Ist das Template Joomla!3-fähig? Stehen die verwendeten Extensions (3rd Party) für Joomla!3.3 zur Verfügung?

Migration/Upgrade[Bearbeiten]

Liegen die Voraussetzungen vor, ist das Upgrade auf jeden Fall einfacher als die vorhergehenden.

1. Nach dem Upgrade werden aus dem Core von Joomla!3.3 "jungfräuliche" Verzeichnisse benötigt: \administrator\components\com_admin\sql\updates und \libraries benötigt. Mit ihnen müssen die entsprechenden Verzeichnisse nach dem Upgrade ersetzt werden. Das Kopieren dauert. Deshalb z.B. die Joomla_3.3.3-Stable-Full_Package_German.zip entpacken, die genannten Verzeichnisse umbenennen und schon mal an die entsprechenden Kopieren. Man braucht nachher wieder nur umzubenennen und die "upgegradeten" zu löschen.

2. Joomla!2.5.xx und die verwendeten Extensions auf den neuesten Stand bringen.

3. Im Kontrollzentrum (backend) "Joomla aktuell" anklicken und in den Optionen den Aktualisierungsserver von "Langzeit" auf "Kurzzeit" umstellen. Dadurch wird die Aktualisierung frei gegeben, die dann wie ein Update gestartet wird.

4. Gibt es jetzt Fehlermeldungen, die die unter 1, genannten "alten" Verzeichnisse umbenennen und den "jungfräulichen" wieder ihren richtigen Namen geben.

5. Erweiterungen -> Datenbank -> Reparieren

6. Prüfen, ob alles läuft. Gfls. muss das Template angepasst und eventuell vergessene Extensions updaten.